All for Joomla All for Webmasters
Wir stehen noch am Anfang des Projekts und werden nach Möglichkeiten für die attraktive Darstellung des bulgarischen Gesundheits- und Wellnesstourismus in Österreich suchen

Meglena Plugtchieva, eine Botschafterin im Interview für potenziell Bulgarien als ganzjähriges Balneotherapie- und SPA-Reiseziel auf dem bulgarischen, österreichische und internationalen Markt zu etablieren.

 

Frau Plugtchieva, sind die Österreicher anspruchsvollere Kunden verglichen mit den Deutschen? Wie sehen Sie diese Klienten?

-Lassen Sie mich zunächst ein paar Worte über mich sagen und den Bulgarischen Verband für Balneologie und Wellnesstourismus vorstellen, da ich aus meinen Begegnungen und Gesprächen hier in Österreich den Eindruck habe, dass der Verband und Bulgarien als Ganzes auf diesem Tourismusmarkt nicht so bekannt sind.

 

Für mich als ehemalige Botschafterin in Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und zuletzt in Montenegro, ist es eine angenehme Verpflichtung, das Engagement eines Botschafters zu übernehmen der Union zu unterstützen und sich für die Förderung und Werbung eines der attraktivsten und vielversprechendsten Tourismusgebiete einzusetzen - des Gesundheits- und Wellnesstourismus, mit dem unser Land dank seiner einzigartigen natürlichen Ressourcen und seines Klimas in Verbindung mit der Erfüllung der modernen Anforderungen an einen nachhaltigen Tourismus alle Voraussetzungen hat, um zu den Top-Reisezielen in Europa zu gehören.

 

Aber die Werbung von bulgarischer Seite, die Präsentation und Förderung dieser Schatzkammer ist immer noch unzureichend. Dies ist jetzt nicht nur eine Aufgabe, sondern eine Mission, dies zu tun, um allen diesen Reichtum zu zeigen und neue Kunden und Freunde Bulgariens unter das anspruchsvolle österreichische Publikum zu locken.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2006 hat der Bulgarischen Verband für Balneologie und Wellnesstourismus die Aufgabe nicht nur den SPA-Sektor in Bulgarien zu vereinen, sondern die Mission zu erfüllen – Bulgarien als ganzjähriges Balneotherapie- und SPA-Reiseziel auf dem bulgarischen und internationalen Markt zu etablieren.

 

Gründer und Mitglieder sind führende bulgarische Heilbädergemeinden, Investoren, Hoteliers, die qualitativ hochwertige und staatlich zertifizierte Medizin-/SPA- und Wellnessprodukte anbieten, sowie medizinische Spezialisten und Experten, die aktiv an der Promotion Bulgariens als ganzjähriges Reiseziel für hochwertigen Gesundheits- und Wellnesstourismus arbeiten.

 

Der Bulgarische Verband für Balneologie und SPA-Tourismus ist der Vertreter Bulgariens in der European SPA Assoziation (ESPA), der Mutterorganisation im SPA-Sektor der EU-Mitgliedstaaten. Ein großer Erfolg für Bulgarien war die Anerkennung unseres Landes im Jahr 2019 durch den Bundesverband der Krankenkassen als eines der 14 Länder, in denen die Kosten für die ambulante medizinische Versorgung deutscher Staatsbürger in bulgarischen zertifizierten medizinischen und SPA-Einrichtungen erbracht werden, anerkannt und erstattet werden.

 

Mit dieser Erfahrung haben wir begonnen, an dem Projekt zur aktiven Präsentation des Gesundheits- und Kurtourismus auf dem österreichischen Markt zu arbeiten, und ich muss zugeben, dass die Aufgabe im Vergleich zu Deutschland aus folgenden Gründen viel schwieriger ist.

 

Generell haben sich die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Europa leider negativ verändert und führen zu Verunsicherung bei den Bürgern, wenn es um Reisen und Tourismus im Ausland geht. Darüber hinaus ist Österreich selbst eine Top-Destination und eine globale Marke für alle Arten von Tourismus ohne Meerestourismus und damit verbundenen Kurdienstleistungen.

 

Auf dieser Grundlage wacht Österreich ernsthaft und eifersüchtig über seinen sehr starken Tourismusmarkt, insbesondere wenn es sich um gesundheitstouristische Leistungen handelt, die von staatlichen Gesundheitskassen im Ausland beglichen werden sollen.

 

Natürlich stehen wir noch am Anfang des Projekts und werden nach allerlei Möglichkeiten für die aktive Darstellung des bulgarischen Gesundheits- und Wellnesstourismus in Österreich suchen, zumal wir viele Vorteile haben, die unser Land bietet und die in Österreich fehlen und somit einen Win-Win-Effekt für beide Länder zugunsten der Kunden erzielen würden.

 

Mit welchen österreichischen Versicherungen arbeiten Sie zusammen und welche wollen Sie noch als Kunden gewinnen?

-Mit großer Genugtuung möchte ich Ihnen mitteilen, dass in kurzer Zeit, seit September dieses Jahres, durch die Kontakte, die wir mit Versicherungsträgern in Österreich aufgenommen haben, bereits wunderbare Ergebnisse erzielt werden und die Grifid-Hotels im Kurort Goldstrand bei Varna an der Schwarzmeerküste, in den prestigen „Besser Leben“-Katalog der Wiener Städtischen – Vienna Insurance Group aufgenommen wurden.

 

Sie sind nicht nur dabei, sondern es gibt bereits zahlreiche Buchungen von österreichischen Kunden. Das ist ein toller erster Erfolg, der zum einen eine Wertschätzung der bulgarischen Hotels darstellt und andererseits, das Interesse anderer Versicherungsträger in Österreich wecken wird.

 

Wie wollen Sie die österreichischen Kunden an die bulgarichen Heilbäder und Wellnessprozeduren heranführen?

-Die einzigartigen natürlichen Gegebenheiten und Ressourcen, das günstige Klima und das Angebot von attraktiven ganzjährigen Dienstleistungen in hoher europäischer Qualität zu viel niedrigeren Preisen im Vergleich zu denen in Europa, schaffen hervorragende Voraussetzungen für den Erfolg. Gerade das günstige Preis-Leistungsverhältnis macht unser Angebot besonders attraktiv.

 

Hervorheben möchte ich auch den neuen Trend im europäischen Tourismus, mit dem unsere Resorts, insbesondere am Schwarzen Meer, Schritt halten und ihren europäischen Pendants sogar voraus sind, wie z. B. nachhaltiger Tourismus, Klimatherapie, Laugentherapie, Meersalz, Honig und Bienenwachs, gesunde Ernährung, Entgiftung usw.

 

Ich pflege zu sagen, dass Bulgarien ein großes Land auf kleinem Territorium ist. Die Kombination von Urwaldgebieten mit einem günstigen Klima, Meer und einem großen Reichtum an Mineral und Thermalquellen mit einer breiten Palette von physikalischen und chemischen Eigenschaften und Temperaturregimen, sowie eine sehr hohe europäische Qualität der touristischen Infrastruktur und der medizinischen Ausrüstung, machen unsere balneologischen und Kurzentren zu sehr starken Konkurrenten auf dem europäischen Tourismusmarkt.

 

Natürlich steht der Mensch an erster Stelle – wichtig sind professionelle Manager von Hotels und Kurorten, mit Weitblick und Kompetenz und gastfreundlichem deutschsprachigem Fachpersonal.

 

Nicht zu vergessen zu erwähnen, dass die Flugverbindungen zwischen Österreich und Bulgarien sind tagtäglich und Sie werden überrascht sein, dass die Entfernung nur ein Katzensprung ist.

 

Zum Schluß, bin ich fest überzeugt, dass das Projekt für Österreich , wie alle anderen im Bereich des Tourismus, von großer Bedeutung ist, weil es unserem Land und unseren bilateralen Beziehungen mit dem befreundeten Österreich direkte und indirekte Vorteile bringen wird.

 

Sie sind herzlichst eingeladen! Entdecken Sie das Traumland für Gesundheits- und Wellnesstourismus -Bulgarien!

Прочетено 613 пъти Последна промяна от Петък, 01 Декември 2023 09:18
Регистрирай се за да оставиш коментар
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…